Startseite | Currywurst und Kaviar 2019 | Archiv | Datenschutz/Haftung | Feedback | Impressum



42 Jahre Theaterstörche

Ehrung am Neujahrsempfang 2019




Nachdem in den Jahren zwischen 1950 und 1960 Laientheater in Bornheim beim Sportverein gespielt wurde, war diese "Disziplin" für eine lange Zeit eingeschlafen.

Ab 1977 wurde dann beim Sportverein wieder Theater gespielt. 1977 war im Prinzip das Gründungsjahr der Theatergruppe des Sportvereins. Leiterin und Regisseurin war bis 1992 Gudrun Traxel. Ab 1993 übernahm dann Peter Flach und ab 2004 Bernd Winkelblech die Regie.

Zur Zeit sind 6 Männer und 7 Frauen als Spieler/innen aktiv. Dazu kommen noch 3 Männer für die Technik und als Helfer für die Bühnenkulissen sowie 2 Frauen für Maske und Frisuren.

Unter der Regie von Gudrun Traxel wurde 1977 der Schwank "Hilfe ich liebe einen Gammler" aufgeführt. Die alte Turnhalle war proppenvoll. Die Zuschauer begeistert. Das hat den Laienspielern gefallen. Sie waren vom Theaterfieber infiziert, so dass sie im Wechsel mit den Landfrauen, die 1974 mit dem Laientheater angefangen haben, weitere Theaterstücke aufzuführen.

Ab 1983 wurde im neuen Dorfgemeinschaftshaus gespielt.

Nachdem die Landfrauen sich vom Theater zurückgezogen haben, führt der Sportverein ab 1995 seine Theaterstücke jährlich auf. Lediglich 2001 und 2010 musste ausgesetzt werden.

Im Jahr 2001 wurde die Theatergruppe in eine eigenständige Abteilung des Sportvereins umgewandelt. In der Gründungsversammlung haben sich die Mitglieder für ihre Abteilung den Namen "Theaterstörche" gegeben.

In den 42 Jahren seit 1977, wurden insgesamt 31 Stücke an 112 Abenden aufgeführt.

Viele, viele Zuschauer/Theaterfreunde (ca. 28.000 seit 1977) kommen schon seit Jahren nach Bornheim, wenn es heißt, "Vorhang auf".

Alle Aufführungen wurden vom Publikum begeistert aufgenommen. Nicht nur die liebevolle Gestaltung des Bühnenbildes, sondern auch die Zuteilung der einzelnen Rollen durch die Verantwortlichen, die Masken und natürlich auch die Darstellung haben die Stücke zu etwas Besonderem gemacht.

Alle Einnahmen aus den Theaterveranstaltungen, werden dem Sportverein Bornheim zur Unterstützung seiner sämtlichen Aktivitäten zur Verfügung gestellt.

Derzeitige Mitglieder:

Spieler/Innen:

  • Renate Brosam seit 1977
  • Wolfgang George seit 1977
  • Bernd Winkelblech seit 1981
  • Eva Maria Müller seit 1983
  • Gustav Wünschel seit 1983
  • Nadine Frech seit 1999
  • Harald Winkelblech seit 2005
  • Jens Obenland seit 2012
  • Christina Weckenmann seit 2015
  • Sarah Roth seit 2015
  • Enisa Licina seit 2017
  • Miriam Föhr seit 2019
Souffleuse: Hedi Gütermann seit 2018
Maske: Christel Coletta seit 1979
Frisuren:Gabi Wagner seit 2017

Technik / Bühnenbau:
Joachim Reuter seit 2005
Herbert Müller 2014
Alexander Siegmund seit 2018

Lina Frankmann war von Anfang an als Souffleuse dabei. Nach den Aufführungen 2017 hat sie nach 40 Jahren ihr Amt als Souffleuse an Hedi Gütermann weitergeben.


Text: Gustav Wünschel



Startseite | Currywurst und Kaviar 2019 | Archiv | Datenschutz/Haftung | Feedback | Impressum