Rückblick auf die Vorstellungen im Jahr 2015:

Schöne Ferien

Schwank von Bernd Gombold



Bernd Winkelblech, Doris Schmitt, Renate Brosam, Christina Weckenmann, Sarah Roth, Jens Obenland
Maria Müller, Gustav Wünschel, Harald Winkelblech


Gottfried und Gisela Hansemann, ein Pfälzer Unternehmerehepaar, genießen schon seit vielen Jahren die himmlische Ruhe auf dem Campingplatz. Das ändert sich jedoch, als Klaus Muffel mit seiner Frau Erika und seiner Schwiegermutter eintrifft. Zwei Welten prallen aufeinander, denn die Hansemanns sind äußerst rücksichtsvolle und angenehme Menschen. Ganz im Gegensatz zu Klaus Muffel, der sich als ein lauter, streitsüchtiger Stänkerer und Polterer erweist, der auch mit seiner Schwiegermutter Martha im lautstarken Dauerclinch liegt.

Frauke Brunsberg-Zickenstein eine weitere Campingplatznachbarin, ist eine allein erziehende Mutter, Super-Nanny, Möchtegern-Psychologin und Ernährungsberaterin. Sie legt sich mit jedem an und telefoniert dauernd mit dem Handy. Mit ihren Therapievorschlägen ist allerdings nicht sehr erfolgreich.

Ein weiterer Campingplatzgast ist Peter. Unscheinbar und überall herum schnüffelnd. Er leiht sich alles was man brauchen kann aus. Eier, Mehl, Backpulver, Klopapier, ... usw.

Die Zeitungsmeldung, dass ein benachbarter Campingplatz von Dieben heimgesucht wurde, versetzt die Camper in Aufruhr. Um sich vor den Dieben zu schützen muss man aufrüsten.

Auch Hansemanns Sohn Tom, ein arroganter, rücksichtsloser, unehrlicher Aufschneider und Macho hat per SMS sein Kommen angekündigt. Angeblich ist er Chef einer millionenschweren Modelagentur mit über dreihundert Models. Er kommt immer nur zu seinen Eltern, wenn er in Schwierigkeiten steckt und Geld braucht. In seiner Beleitung ist Jenny, sein „Baby”. Ihr verspricht er eine Karriere als Supermodel in Mailand, London, Rom, Madrid und New York. Sie ist hübsch, selbstbewusst und lässt sich nichts gefallen.

Um ihrem Sohn ein Schnippchen zu schlagen, beschließen die Hansemanns, mit den Muffels, die Zelte / Wohnwagen und die Verhältnisse zu „tauschen”.

Bis die diversen Rollenspiele aufgeklärt wurden, gab es noch viel Aufregung und viel zu Lachen.





Regie:
Bernd Winkelblech

Frisuren:
Susi Gündel

Maske:
Christel Coletta

Souffleusen:
Lina Frankmann
Inge Niewels



deutscher theaterverlag
















Startseite | Currywurst und Kaviar 2019 | Archiv | Datenschutz/Haftung | Feedback | Impressum