Rückblick auf die Vorstellungen im Jahr 2000:

Spanien olé
oder
Fast wie bei uns daheim!


Die Familie Meckerer war zum zwanzigsten mal in Spanien in Urlaub.Klaus Meckerer stänkerte in gewohnter Weise und sehr zum Leidweisen für alle. Er war voller Vorurteile.

Leider ging auch in diesem Jahr sein Traum nicht in Erfüllung: ein zünftiger Urlaub im Bayrischen Wald.

Erneut waren sie in Spanien im kleinen Hotel des sympathischen Pedro gelandet. Klaus Meckerer hatte sogar Bier und Essen aus Deutschland mitgebracht.

Zu Gast im Hotel war auch Familie Pingelig: Eleonore, ihr unter dem Pantoffel stehender Gatte Heinrich und ihr hilfloser Sohn Heinz-Dieter. Eigentlich wollte die Familie einen ruhigen Urlaub verbringen, doch mit dem streitsüchtigen Klaus Meckerer hatten sie nicht gerechnet.

Auch mit Heinrich lag er im Clinch, bis sie den in der Nähe liegenden FKK-Strand entdeckten. Opa Ludwig klaute den beiden am Strand die Kleider, die dann versuchten, sich nur mit einem Badetuch bekleidet ins Hotel zuschleichen. Dabei wurden sie von ihren Frauen gestellt.

Klaus Meckerer erfuhr, wie wohlhabend die Pingeligs sind, kührte Heinz-Dieter zu seinem Wunsch-Schwieger-sohn und wollte ihm seine Tochter Evi als gute Partie andrehen.

Daraufhin erklärte Evi den Eltern, daß sie Pedro liebt. So klärte sich dann alles auf.






Startseite | Currywurst und Kaviar 2019 | Archiv | Datenschutz/Haftung | Feedback | Impressum