Rückblick auf die Vorstellungen im Jahr 2022:

Wer Schulden hat, hat auch Likör

Komödie von Heinz Jürgen Köhler



Bernd Winkelblech, Gustav Wünschel, Miriam Föhr, Patrick Winkelblech, Nadine Schäfer, Renate Brosam, Harald Winkelblech, Maria Forster, Jens Obenland


Alles hätte im Gasthof "Zum Bornheimer Hof" so schön bleiben können: Das täglich benötigte Wildbret wird im angrenzenden Wald selbst erlegt und im Keller brennt Wirt Alfred den Schnaps in seiner illegalen Brennerei. Seit 5 Generationen hat sich daran nichts geändert.

Doch plötzlich ist nichts mehr so wie es war. Zuerst brennt das Plumpsklo nebst Anbau nieder und die Wirtsleute müssen einen Kredit aufnehmen, den sie nicht zurückzahlen können. Dazu gibt es einen neuen Förster, der die Ursache für das stark dezimierte Wild in seinem Revier finden will. Onkel Franz als ständiger Gast der Wirtschaft liegt Alfred und Elfriede auf der Tasche. Die Schwester der Wirtin, Ella, ist auch keine große Hilfe. Sie verliebt auch noch in den jungen Förster.

Dann erscheint Herr Klotz mit seiner Angestellten, um im Gasthof zu übernachten. Er besitzt ein Schriftstück der Bank. Damit kann er am nächsten Tag den Gasthof übernehmen.

Um dies zu verhindern geht Onkel Franz mit Herrn Klotz auf die Jagd, um diesen durch eine verirrte Kugel aus dem Weg zu schaffen. Das geht zum Glück schief. Dazu erscheint die Freifrau von Hanebüchen, die später den Schuldschein einlöst. Schwester Ella bekommt ihren Förster. Die Freifrau geht mit Onkel Franz Arm in Arm. Auch Herr Klotz und seine Angestellte finden zusammen.


mein-theaterverlag

















Personen

Alfred, Wirt Harald Winkelblech
Elfriede, Frau von Alfred Renate Brosam
Ella, Schwester von Elfriede Nadine Frech
Franz, Onkel von Elfriede und Ella Gustav Wünschel
Hubertus, Förster Patrick Winkelblech
Hannelore, Freifrau von Hanebüchen Miriam Föhr
Heinrich, Schäfer, Freund von Franz Bernd Winkelblech
Sperling, Sekretärin von Klotz Maria Forster
Klotz, Geschäftsmann Jens Obenland


Spielleitung, Regie


Bernd Winkelblech

Souffleuse Hedi Gütermann
Maske Christel Coletta
Frisuren Gaby Wagner
Technik, Licht, Ton Alexander Siegmund



Verabschiedung


Renate Brosam spielte in diesem Jahr zum letzten mal bei den Theaterstörchen. Sie spielte zuerst bei den Landfrauen, danach ab 1977 bei den Theaterstörchen, 45 Jahre!


Maria Müller (rechts im Bild) stand nach vielen Jahren 2022 nicht mehr auf der Bühne.



Aufführungen 2023 | Archiv bis 2022 | Datenschutz/Haftung | Impressum